Prinos

Das Dorf Prinos ist 19 km von der Inselhauptstadt entfernt. Ist ziemlich dicht besiedelt und ist ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region, insbesondere nach der Entdeckung des Erdöls im marinen Bereich. In den letzten Jahren im Dorf Prinos statt jeden Montag ein Basar (wie ein Flohmarkt aber mit neuen Sachen) und wurde von vielen einheimischen aus allen Dörfern von Thassos und mehrere Touristen besucht. In dieser Region gibt es das Gesundheitszentrum und eine Filiale der Post.

Skala Prinos befindet sich in einer Entfernung von 2 km vom Dorf und ist von 12 Seemeilen von Kavala entfernt, die mit Fähren kommuniziert. Dieser Bereich ist in den letzten Jahren hoch entwickelt, es gibt luxuriöse Resorts, camping, Zimmer, Cafés und Geschäfte mit Motorrädern und Autos zu mieten. Ein erstes Zielort, vor allem für Reisende, die keinen Transportmittel haben. In einem kurzen Abstand von Skala Prinos liegt "Dasilio", die mit einer unwahrscheinlichen Weise Meer und Pinien Wald verbindet.

Die Siedlungen klein und groß Kazaviti Dörfer sind eine der wichtigsten Siedlungen der Insel. Klein Kazaviti liegt etwa 4 km von dem Dorf Prinos und groß Kazaviti ist 500 m von klein Kazaviti entfernt. Die bildschönen Dörfer sind an den Hängen eines Hügels tief in ein Tal gebaut. Sie entstanden in den frühen 16. Jahrhundert A.D. tief in dem Wald, durch einen Anstieg der Piraterie, wurden die Bewohner gezwungen sich in das Innere der Insel zu verschieben. Die Gegend war bekannt für seine Weinberge und den Wein den sie produzierten, das zeugt von den Namen "Kazaviti", abgeleitet von der Casa = Haus und Vitis = Weinlaube.

Ab den 1960er die Dörfer fingen allmählich an zu entvölkern, da die meisten einheimischen ihr Glück auf dem Flachland der Insel versuchten. Aktuelle Einwohner sind Ausländer, die da ihre Ferienhäuser haben. Heutzutage jedoch kehren mehrere einheimische dorthin zurück, die Subventionen gekriegt, und mehrere touristische Unternehmen entwickelt haben.

Wer die Kazaviti besucht wird die alten Häuser und Kirchen bewundern, und mit den Klängen des aktuellen Wasser Reisen. Darüber hinaus können Sie einzigartige lokale Gerichte in den Tavernen genießen. Schließlich ist nur wenige Gehminuten von klein Kazaviti, ist das Kloster von St.Panteleimonas der am 27. Juli feiert und ein Treues Publikum sammelt.