Pefkari

Pefkari ist eine sehr kleine Siedlung zwischen Limenaria und Potos. Das Gebiet wird von Touristen zu Wassersport meist besucht.

Eine weitere Siedlung von Theologos int Thimonia. In dieser Region gibt es die Ruinen einer byzantinischen Kirche und zwei hellenistischen Türme.

In Thimonia ist das Gewässer sehr sauber, aber meistens gehen Leute mit kleinen Booten, weil die Strände dort unten felsigen sind. Auf diesen Felsen ist das Kloster des Erzengels Michael, die unglaubliche Aussicht zieht viele Menschen jedes Jahr an.

Panagia - Jungfrau Maria

Das Dorf Panagia(=Jungfrau Maria) befindet sich sieben Kilometer von Thassos-Stadt, auf einer Höhe von ca. 200 m. Es ist eines der schönsten Dörfer von Thassos. Es ist nicht klar, wann er den heutigen Namen gekriegt hat, aber sein erster Namen (in den byzantinischen Jahren) war „Anastasion“. Es war früher die Hauptstadt der Insel.

Panagia ist ein traditionelles, schönes Dorf, sehr kühl, mit reichlich kaltem Wasser-Quellen, die in einem Quadrat heraussprudeln, gelegen zwischen Häusern und entlang von riesigen, alten Bäumen. Es hat eine wunderschöne Aussicht auf die Berge, die Ebene.

Nahe dem Dorf (ca. eine viertel Stunde zu Fuß vom Dorfzentrum entfernt) gibt es eine schöne Tropfsteinhöhle, genannt "Drakotripa". Die Höhle ist nicht in allen seinen Umfang und alle seine Tiefe erforscherd.

Beim Eintritt des Dorfes gibt es links eine Gasse, die zum Meer und zu einem wunderschönen Strand der "Chrissi Ammoudia" genannt wird führt. Der Strand liegt ungefähr fünf Kilometer von Panagia. Dieser Strand liegt zwischen dem Turm und dem Rand der Insel Gramvousa.

Panagia ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen die die Insel im Sommer besuchen, aber auch im Winter zieht es viele Menschen an, aufgrund seiner berühmten Karneval, die jedes Jahr organisiert wird. Im Dorf sind die kleinen Kirchen, die Panagia-Kirche, die traditionellen Tavernen sehenswert und es gibt lokale Sirup Früchte (Nussbaum, Feigen, Tomaten) zu kaufen.

Maries

Das Dorf Maries ist eines der ältesten Dörfer auf Thassos, ca. 34 km von Thassos und 8 Kilometer vom Limenaria entfernt. Das schöne Dorf ist nicht sichtbar aus dem Meer, versteckt in den Bergen, wie vergessen ist es seit der Zeit der Piraten. Das Dorf hat heute keine touristische Entwicklung, aber es ist Bildschön.

Warum es so benannt wurde gibt es zwei Versionen: die erste besagt, dass das Dorf seinen Namen von den vielen Maulbeerbäumen (=Mouries) die es da gibt gekriegt hat, während die letztere Ansprüche sagt dass es so benannt wurde wegen zwei Frauen die Maria hießen (pl.Maries), die die einzigen waren, die von einem Einmarsch von Piraten, wo alle Einwohner des Dorfes getötet wurden, erlebt hatten.

Zwei Attraktionen sind nur wenige Gehminuten vom Dorf von Maries entfernt, das Kloster von Panagia und der schönen See die einen Besuch wert sind.

Absteigend in Richtung Meer treffen Sie Skala Maries, es ist 12 km vom Dorf entfernt. Es ist ein bildschöner Fischerdorf in dem es einige Tavernen gibt. Von Skala Maries können Sie zum organisierten Strand Atspa gehen, es hat klare und flache Gewässer.

Limenas

 

 

 

Das Dorf Limenas ist (wie sie von den Einheimischen genannt wird) die Hauptstadt der Insel und hat großes Interesse wegen des archäologischen Reichtums, sondern auch für die einzigartigen Naturschönheiten. Es ist auf der alten Hauptstadt der Insel gebaut und dieses verraten die archäologische Funde Reste die im Museum ausgestellt sind.

Speziell im Bereich des Limenas befinden sich das antiken Theater von Thassos, in dem es jeden Sommer antiken Theateraufführungen gibt, das archäologische Museum und links neben das der antiken Markt. Auch finden Sie in der Nähe der alten Nikolaikirche, 835 A.D. erbaut. Zusätzlich, in der Mitte des alten Hafens ist das Kloster Vatopedi, ein zweistöckiges Gebäude des 19. Jahrhunderts als Kalogeriko bezeichnet und ist ein eingetragenes Warenzeichen des Hafens.

Limenas ist 6 Seemeilen von Keramoti entfernt, auf die Fähre täglich und häufig verbunden ist. In der Hauptstadt der Insel sind alle Leistungen wie z. B. die Hafenbehörde, Polizei, Banken (National, Rural, Commercial, Eurobank und Alpha Bank), Zollämter, Post, die Hauptgeschäftsstelle der Sozialversicherungsanstalt, Rathaus von Thassos, Finanzamt und Busbahnhof.

Seit einigen Jahren hält Limenas die Zügel der Tourismusentwicklung. Hotels und Zimmer zu lassen, Läden mit Auto- Motorr- Vermietung, Cafés und Beach-Bars, Diskotheken, Tavernen und Restaurants überschwemmen die Hauptstadt der Insel. Auch die Markt des Hafens erfüllt die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Gäste, die bevor sie die Insel verlassen, in der Regel von dort Souvenirs und Sirup Früchte kaufen. Skala Prinos und Limenas ist der entsprechende Zielort für Reisende, welche keine Transportmitte haben.

Schöne Strände sind Makryammos und Saliara die sich am Stadtrand von Limenas befinden und ein Anziehungspunkt für viele Touristen sind. Zum Schluss scheint zwischen Keramoti und Thassos im Meer die Insel Thasopoyla, das ist eine kleine felsige Insel und ist eines der besten Reiseziele für Angler.

 

 

 

Limenaria

 

 

 

Limenaria ist 42 km von der Inselhauptstadt entfernt. Es ist ein Küsten- und Tourismus entwickeltes Dorf, das im frühen 20. Jahrhundert angefangen hat sich zu entwickeln wenn Fossil von der deutschen Firma Speidel ausgenutzt wurde, deren Büros, in "Palataki" untergebracht waren, das ein hervorragendes Beispiel für schöne Architektur ist. Die ersten Einwohner von Limenaria waren Arbeiter aus dem Dorf Kastro, das in den Jahren verlassen wurde. Zu diesen wurden im Jahr 1922 auch die Flüchtlinge aus Kleinasien hinzugefügt.

Einen Kilometer entfernt ist die benachbarte Siedlung, Kalyvia, der wegen der plötzlichen Entwicklung fast mit Limenaria verbunden ist.

Limenaria ist eines der besten Dörfer von Thassos der Hotels, Privatzimmer, Tavernen und Café-Bar hat. Limenaria hat auch Banken (National und Rural), Post, administrative Niederlassungen und Sozialversicherungsanstalt.

Das Dorf hat als Merkmal das "Palace", das in eine beherrschende Landschaft liegt, als auch den Strand von Metallia.

An dieser Stelle wäre es Schade das Schloss nicht zu erwähnen, die älteste Siedlung auf der Insel, der sich in einer Entfernung von 10 km von Limenaria befindet, ist aber schwer zu erreichen. Das Dorf ist auf einer Höhe von 650 Metern gebaut, zwischen den Bergen und verborgen vom Meer. Voller Lebenskraft in den Jahren in den die Piraterie auf der Insel war, wurde massenweise im frühen 20. Jahrhundert aufgegeben, als die Bewohner in den Minen von der deutschen Firma Speidel und Limenaria arbeiten ging.

Das Dorf ist durch zwei Kirchen geherrscht, die einen Besuch wert ist. Die erste ist der Prophet Elijah und die zweite ist St.Athanasios die feiert am 18. Januar. An diesem Tag gibt es die große Feier mit „Kourbani“, fast alle Häuser, die von ihren Besitzern in den letzten Jahren renoviert wurden und dienen als Ferienhäuser werden gefüllt. Für Naturliebhaber empfehlen wir die zwei wunderschönen Wasserfälle zu besuchen, die sich außerhalb des Dorfes, in einer Entfernung von 3 km befinden.

 

 

 

Wir empfehlen

Center Action Thassos
User Rating star star star star star
Center Action Thassos
Limenas Thassos
Island Beach Bar (since 1995)
User Rating star star star star star
Island Beach Bar
Limenas
Mesogeios Restaurant
User Rating star star star star star
Mesogeios Restaurant
Limenas
Namaste Restaurant
User Rating star star star star star
Namaste Restaurant
Limenas
Studio's Sotiria
User Rating star star star star star
Studio's Sotiria
Skala Rachoni
Pension Karadolas Rachoni
User Rating star star star star star
Pension Karantolas Rachon
Skala Rachoni
TOP