Sotiros

Der Legende nach befand sich zur Antike hier eine kleine Siedlung, im griechischen auch Polisma genannt, mit einem Altar der dem Halbgott Herakles von Thassos geweiht war. Die Siedlung wurde von Pothon gegründet. Sotiras besteht heute fast nur noch aus Ruinen, die an die damalige Zeit erinnern.

Etwas oberhalb von Sotiras findet man eine handvoll neuer Häuser, unter anderem sogar ein paar Pensionen. Zwischen den Ruinen finden Sie noch zwei gut erhaltene Kirchen. Wie alle Bergdörfer wurde auch Sotiras zum Schutze vor der Piraterei im Landesinneren an einem Berghang errichtet. Heute, nachdem die Wälder teils gerodet, teils den Waldbränden zum Opfer gefallen sind, gehört Sotiras zu den wenigen Dörfern, die man auch von der Küste aus entdecken kann. Bei Ausgrabungen wurden in Sotiras anktike Gräber, kleine Töpfe, Totengeschenke und ein Relief eines Reiters gefunden. Die wenigen Einwohner beschäftigen sich hier mit der Bienenzucht und der Landwirtschaft. Die Gemeinde Sotiros, der auch Skala Sotiros angehört, zählt ca. 750 Einwohner Skala Erlösung ist die Küsten-Teil des Dorfes, die den Verkehr erwirbt während der Sommermonate besonders. Dies wird immens von lokalen Unternehmen (Zimmer, Restaurants, Tankstellen, Supermarkt) sowie der Strand mit sauberem Sand, ideal zum Entspannen und ist ideal für Familien und Paare beeinflusst

Rachoni

Das Dorf Rachoni ist von der Hauptstadt von Thassos 16 km entfernt. In der Nähe des Dorfs von Rachoni befindet sich St. George. Es ist ein traditionelles Dorf, wo die Kirche Mariä Himmelfahrt sich befindet, die am 15. August feiert, und es lohnt sich sie zu besuchen. Im 19. Jahrhundert, ein blindes Mädchen besuchte den Ort wo heute die Kirche steht und nach dem Waschen ihres Gesichts mit Wasser, konnte sie sehen und deswegen hat sie die Kirche gebaut.

Jedes Jahr gibt es ein Fest das drei Tage dauert (im August) und wird von vielen Gläubigen besucht. Auch in der Siedlung von St. George ist eine neue Naturstein-Kirche des Heiligen gebaut.

Das Dorf ist bekannt für die Produktion von Olivenöl, Honig, Blütenhonig und Sirup Früchte (Walnuss). Es heißt, dass die Olivenhaine von Rachoni und Prinos sind eine der ältesten in Thassos.

Absteigend in Richtung Meer treffen Sie Skala Rachoni die 4 km vom Dorf entfernt ist. Berühmt für seine wunderschönen Strände und sein kristallklares flaches Wasser, gab es in den letzten Jahren Wachstum im Tourismus. In der Nähe sind viele Hotels, Zimmer zu vermieten, Tavernen und Strandbars.

 

Prinos

Das Dorf Prinos ist 19 km von der Inselhauptstadt entfernt. Ist ziemlich dicht besiedelt und ist ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region, insbesondere nach der Entdeckung des Erdöls im marinen Bereich. In den letzten Jahren im Dorf Prinos statt jeden Montag ein Basar (wie ein Flohmarkt aber mit neuen Sachen) und wurde von vielen einheimischen aus allen Dörfern von Thassos und mehrere Touristen besucht. In dieser Region gibt es das Gesundheitszentrum und eine Filiale der Post.

Skala Prinos befindet sich in einer Entfernung von 2 km vom Dorf und ist von 12 Seemeilen von Kavala entfernt, die mit Fähren kommuniziert. Dieser Bereich ist in den letzten Jahren hoch entwickelt, es gibt luxuriöse Resorts, camping, Zimmer, Cafés und Geschäfte mit Motorrädern und Autos zu mieten. Ein erstes Zielort, vor allem für Reisende, die keinen Transportmittel haben. In einem kurzen Abstand von Skala Prinos liegt "Dasilio", die mit einer unwahrscheinlichen Weise Meer und Pinien Wald verbindet.

Die Siedlungen klein und groß Kazaviti Dörfer sind eine der wichtigsten Siedlungen der Insel. Klein Kazaviti liegt etwa 4 km von dem Dorf Prinos und groß Kazaviti ist 500 m von klein Kazaviti entfernt. Die bildschönen Dörfer sind an den Hängen eines Hügels tief in ein Tal gebaut. Sie entstanden in den frühen 16. Jahrhundert A.D. tief in dem Wald, durch einen Anstieg der Piraterie, wurden die Bewohner gezwungen sich in das Innere der Insel zu verschieben. Die Gegend war bekannt für seine Weinberge und den Wein den sie produzierten, das zeugt von den Namen "Kazaviti", abgeleitet von der Casa = Haus und Vitis = Weinlaube.

Ab den 1960er die Dörfer fingen allmählich an zu entvölkern, da die meisten einheimischen ihr Glück auf dem Flachland der Insel versuchten. Aktuelle Einwohner sind Ausländer, die da ihre Ferienhäuser haben. Heutzutage jedoch kehren mehrere einheimische dorthin zurück, die Subventionen gekriegt, und mehrere touristische Unternehmen entwickelt haben.

Wer die Kazaviti besucht wird die alten Häuser und Kirchen bewundern, und mit den Klängen des aktuellen Wasser Reisen. Darüber hinaus können Sie einzigartige lokale Gerichte in den Tavernen genießen. Schließlich ist nur wenige Gehminuten von klein Kazaviti, ist das Kloster von St.Panteleimonas der am 27. Juli feiert und ein Treues Publikum sammelt.

Potos

Potos befindet sich in dem südwestlichen Teil von Thassos und ist der Port des Dorfes Theologos. Es ist das erste Ziel für junge Touristen die die Insel besuchen, weil das Nachtleben sehr entwickelt ist, es gibt mehrere Cafés, Restaurants, Zimmer und Souvenirläden.

Potamia

Ein anderes gleichermaßen wichtiges Dorf ist Potamia, es ist 10 km von Thassos-Stadt entfernt und ist an den Hängen des höchsten Berges auf Thassos gebaut, der Ipsárion Berg, mitten im üppigen Grün der Vegetation. Ideale Zielort für bergsteigen, weil von dem Dorf beginnt ein Pfad, der zum höchsten Gipfel des Bergs Ipsárion führt. Man hört klänge von dem laufenden Wasser und Vögel die singen.

Für Kunstliebhaber ist festzustellen, dass hier das Museum des berühmten Bildhauers Polygnotou Vagi ist, der zu Ehren in seinem Heim Ort erstellt wurde.

Skala Potamias, bekannt als Golden Küste, ist nur zwei bis drei Kilometer vom Dorf entfernt. Pinien die vielerorts buchstäblich das türkisfarbene Wasser des wunderschönen Strands berühren, bilden eine einzigartige Szenerie, der ein Anziehungspunkt jeden Sommer für Tausende von Touristen ist.

Das imposante Gebäude von Tarsana, das von den Mönchen des Berges Athos erbaut wurde, herrscht im Hafen Bereich und ist ideal für Sommernacht Spaziergänge.

Skala Potamia ist in den letzten Jahren berühmt geworden für sein Nachtleben und ist das beliebteste Reiseziel, insbesondere für Jugendliche. Es gibt viele Hotels, Privatzimmer, Tavernen, Cafés und Clubs.

Wir empfehlen

Hotel Europa
User Rating star star star star star
Hotel Europa
Skala Prinou
Studios Chorozi
User Rating star star star star star
Studios Chorozi
Skala Rachoni
Island Beach Bar (since 1995)
User Rating star star star star star
Island Beach Bar
Limenas
Pension Karadolas Rachoni
User Rating star star star star star
Pension Karantolas Rachon
Skala Rachoni
Palude Tavern
User Rating star star star star star
Palude Tavern
Golden Beach, Thas
Kazaviti Traditional Restaurant
User Rating star star star star star
Kazaviti Traditional Rest
Megalo Kazaviti
TOP